Erfahre, was es kostet ein Buch zu veröffentlichen: Die Kosten für Self-Publishing

Preis für Veröffentlichung eines Buches

Hey, du hast schon immer davon geträumt, ein eigenes Buch zu veröffentlichen? Das ist eine großartige Idee! Aber es stellt sich die Frage: Was kostet es ein Buch zu veröffentlichen? In diesem Artikel werden wir darüber sprechen und uns anschauen, was es kostet, ein Buch zu veröffentlichen! Lass uns also loslegen und schauen, was alles dazu gehört!

Es kommt darauf an, wie viel du für die Veröffentlichung deines Buches ausgeben möchtest. Es kann von ein paar Euro bis zu Tausenden von Euro betragen. Wenn du selbstständig veröffentlichen willst, kannst du ein eigenes ISBN-Nummer bekommen, dein Buch formatieren, ein Cover erstellen, es in Print und digitalen Formaten veröffentlichen und es in den Verkauf bringen. All diese Dinge werden Kosten verursachen.

Veröffentliche dein Buch – Welche Option passt am besten?

Es gibt also mehrere Möglichkeiten, um dein Buch zu veröffentlichen. Neben der Variante, in einem traditionellen Verlag zu veröffentlichen, kannst du auch im Selbstverlag dein Buch herausbringen. Dazu musst du dir eine eigene ISBN besorgen. Eine weitere Option ist das Veröffentlichen über einen Self-Publishing-Dienstleister. Diese Option ist vor allem für Autor*innen interessant, die ihre Bücher schnell veröffentlichen und sich nicht selbst um die Details kümmern wollen. Du musst aber vorher gut überlegen, welche Option am besten zu deinem Projekt passt, da jede Methode ihre Vor- und Nachteile hat.

Drucken eines Buches: Kosten pro Seite und Umschlag

Wenn du ein Buch drucken lassen möchtest, musst du auch einiges an Geld einplanen. Normalerweise kostet es dich pro Seite zwischen einem und zwei Euro. Das hängt natürlich von dem Aufwand ab, den du für das Erstellen des Buches hast. In diesem Preis ist auch schon die Gestaltung des Umschlags mit einberechnet, wenn du ein Standardformat wählst. Wenn du auch noch Bilder einfügen willst, musst du pro Bild nochmal ein bis zwei Euro auf den Preis draufschlagen.

Veröffentliche dein Buch im Selbstverlag – Vorteile & Tipps

Du hast eine tolle Geschichte geschrieben und möchtest sie nun möglichst vielen Menschen zugänglich machen? Dann kannst du in Betracht ziehen, dein Buch im Selbstverlag zu veröffentlichen. Dadurch hast du viele Vorteile: Du entscheidest selbst über das Design und den Titel deines Buches, du hast die Kontrolle über die Preisgestaltung und du behältst alle Rechte an deiner Geschichte. Wenn du dein Buch über einen Verlag veröffentlichst, werden dir die Rechte in der Regel abgenommen. Zudem kannst du dein Werk auch direkt bei großen Online-Plattformen wie Amazon veröffentlichen und so noch mehr Menschen erreichen. Du hast so die volle Kontrolle über dein Buch und kannst selbst darüber entscheiden, wie es letztendlich veröffentlicht wird.

ISBN-Vergabe: Grundgebühr 146 Euro, Liste kostenlos

Du hast ein eigenes Buch geschrieben und willst es nun veröffentlichen? Dann benötigst du eine ISBN-Vergabe, um dein Buch auf den Markt zu bringen. Die Grundgebühr für die ISBN-Vergabe beträgt 146 Euro (ohne Versandkosten und MwSt). Zusammen mit der Verlagsnummer erhält man eine ISBN-Liste mit allen Nummern, welche man in seinem Verlag vergeben darf. Damit sparst du dir die Kosten und den Aufwand, für jedes Buch eine einzelne ISBN beantragen zu müssen. Natürlich musst du auch hier die Gebühren für die einzelnen ISBNs bezahlen, jedoch erhältst du die Liste kostenlos. So kannst du dein Buch schnell und unkompliziert auf den Markt bringen.

 Kosten veröffentlichen Buch

Veröffentliche Dein Buch bei epubli – Kostenfrei & International

Hast Du ein Buch geschrieben und möchtest es veröffentlichen? Bei epubli kannst Du das ganz einfach und kostenfrei machen. Mit der internationalen Standardbuchnummer, die Du bei epubli erhältst, garantierst Du das Erscheinen Deines Buches im Verzeichnis lieferbarer Bücher (VLB). So hast Du die Möglichkeit, Dein Werk national und international zu veröffentlichen – egal, ob es als Printausgabe oder E-Book erscheint. Nutze also die Chance und veröffentliche Dein Buch bei epubli!

Geld verdienen als freier Autor: Wie du mehr Erfolg hast

Du hast gerade davon geträumt, ein Buch zu schreiben und damit Geld zu verdienen? Das kannst du als freier Autor, aber denk daran, dass dein Verdienst stark von deinem Erfolg abhängt. In der Regel erhält ein Autor nach Abzug der Mehrwertsteuer zwischen sechs und zehn Prozent des Buchpreises als Honorar. Wenn du also ein Buch im Wert von 9,90 Euro veröffentlichst, erhältst du pro verkauftem Exemplar lediglich 0,93 Euro. Natürlich kannst du dein Einkommen steigern, wenn du mehr Bücher verkaufst, aber selbst dann ist der Verdienst nicht überwältigend hoch. Wenn du als freier Autor erfolgreich werden möchtest, solltest du dir auch Gedanken über andere Einkommensquellen machen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um als Autor mehr Geld zu verdienen, z.B. durch die Teilnahme an Leseveranstaltungen, Seminaren oder das Schreiben von Content für andere Unternehmen.

Lohnt sich das Schreiben eines Buches? Antwort: Ja!

Du hast gerade ein Buch geschrieben und möchtest nun wissen, ob sich deine Arbeit überhaupt lohnt? Wenn das Buch als Hardcover-Auflage für 20 Euro verkauft wird, dann erhält der Autor pro verkauftem Exemplar etwa 2 Euro. Rechnet man damit, dass die gesamte Auflage verkauft wird, entspricht das einem Verdienst von ungefähr 8000 Euro. Allerdings muss man dabei beachten, dass die Entstehung des Buches einige Monate in Anspruch nimmt. Insofern verdient der Schriftsteller pro Monat brutto nur ungefähr 667 Euro, denn man muss ja noch Steuern, Krankenkassenbeiträge und andere Abgaben abführen. Es ist also schon ein harter Kampf, als Autor über die Runden zu kommen.

Buch drucken lassen – Bindungen ab 2,38€

Du hast dein Manuskript endlich fertig und möchtest nun dein Buch drucken lassen? Kein Problem! Dabei stehen dir verschiedene Bindungen zur Auswahl. Wenn du ein günstiges Format wählst, kannst du schon ab 2,38 Euro eine Heftbindung drucken lassen. Für eine Ringbindung musst du etwas mehr ausgeben, nämlich ab 3,49 Euro. Ein Softcover kostet dich ab 4,05 Euro und wenn du ein Hardcover-Taschenbuch möchtest, kostet es dich ab 10,43 Euro. Wähle einfach die Bindung, die am besten zu deinem Manuskript passt und du kannst dein eigenes Buch in den Händen halten.

Wie J.K. Rowling es vorgemacht hat: Geld verdienen als Autor*in

Klar, JK Rowling hat es vorgemacht, dass man mit Büchern richtig viel Geld machen kann. Aber es gibt auch das Gegenteil, das uns die Kunstwelt vor Augen führt. In einem Münchener Museum hängt zum Beispiel ein Gemälde aus dem Jahr 1810, das uns eine ganz andere Geschichte erzählt. Es zeigt einen armen Dichter, der sich mühselig an seinem Schreibtisch abmüht, aber nicht reich wird. Doch das heißt nicht, dass Autoren heutzutage nicht auch mit dem Schreiben Geld verdienen können. Es ist nur eine Erinnerung daran, dass der Weg zum Erfolg nicht immer leicht ist. Als Autor*in braucht man Geduld und Durchhaltevermögen, aber wenn du fleißig bist und nicht den Glauben an dich selbst verlierst, kannst du es schaffen.

Schnelle Anlieferung der Familienchronik | 2-3 Monate!

Du möchtest deine Familienchronik möglichst schnell in den Händen halten? Dann bist du hier genau richtig! Normalerweise gehen wir von einer Abgabe des Manuskripts bis zur Anlieferung der gedruckten Exemplare durchaus zwischen zwei und drei Monaten aus. Aber wenn du es wirklich eilig hast, zum Beispiel weil die Familienfeier bald ansteht, ist es auch möglich, deine Chronik deutlich schneller zu bekommen. Sprich uns einfach an und wir machen das für dich möglich!

 Preis für Veröffentlichung eines Buches

novum Verlag: Spezialisiert auf unbekannte Autor*innen seit 20 Jahren

Der novum Verlag ist seit über 20 Jahren spezialisiert auf die Veröffentlichung von Werken unbekannter Autoren. Gegründet als familiengeführtes Unternehmen, unterstützt der Verlag junge Autor*innen dabei, ihre Werke erfolgreich auf dem deutschen und internationalen Buchmarkt zu veröffentlichen. Durch ein breites Netzwerk und Erfahrung im Verlagswesen können die Autor*innen auf professionelle Unterstützung und Beratung zählen. Bei novum finden sie außerdem ein offenes Ohr für neue Ideen und Konzepte.

Finde den richtigen Verlag für Dein Skript mit XING

Schau Dir mal verschiedene Verlage an, wenn Dir einer gefällt, solltest Du Dich dort bewerben. Einige Verlage suchen auch aktiv nach jungen Autoren und nehmen auch gerne Skripte entgegen. Um mehr über die Verlage zu erfahren und Dir weiterhelfen zu können, kannst Du XING nutzen. Dort findest Du eine Gruppe von Autoren, die Dir gerne helfen und Tipps geben, wie Du Deine Skripte beim Verlag einreichen kannst.

Selbstverlag: Veröffentliche dein Buch selbst und behalte die Kontrolle!

Du möchtest dein eigenes Buch selber veröffentlichen? Dann kommst du um das Thema Selbstverlag nicht herum. Mit einem Selbstverlag wirst du unabhängig von einem traditionellen Verlag und kannst dein Buch selbst herausbringen. Doch was macht Selbstverlag genau aus?

Selbstverlag bedeutet, dass du die Veröffentlichung deines Buches selbst in die Hand nimmst. Hierfür musst du dich um die verschiedenen Aspekte der Veröffentlichung wie etwa die Druckkosten, die Zahlungsabwicklung oder die Vertriebssituation kümmern. Aber auch die Entscheidung über die Art des Buches, beispielsweise ob es in Hardcover oder als E-Book erscheinen soll, liegt in deiner Hand.

Der große Vorteil des Selbstverlags liegt darin, dass du alle Entscheidungen selbst triffst und so den Prozess des Schreibens und Veröffentlichens komplett kontrollierst. Dennoch solltest du dir vorab überlegen, ob du dich allein um alle Aufgaben kümmern möchtest oder ob du Unterstützung in Anspruch nehmen möchtest.

Selbstverlag bietet dir also eine einmalige Chance, die Veröffentlichung deines Buches selbst in die Hand zu nehmen und alle Entscheidungen selbst zu treffen. Wenn du also dein Werk der Welt präsentieren möchtest, dann ist der Selbstverlag die richtige Wahl für dich.

ISBN beantragen: So wird dein Buch über den Buchhandel erhältlich

Du hast ein Buch geschrieben und möchtest es veröffentlichen? Dann ist es wichtig, dass du dir eine ISBN zulegst. Eine ISBN, die International Standard Book Number, ist eine einmalige, internationale Nummer, die jedem Buch zugewiesen wird. Eine ISBN ist zwar keine Pflicht, aber wenn du dein Werk in größeren Mengen veröffentlichen und verkaufen möchtest, ist sie unerlässlich. Auf diese Weise kann dein Buch problemlos über den Buchhandel erhältlich sein. Die ISBN kannst du direkt beim Deutschen Bücherbund beantragen. Dort erhältst du dann auch weitere Informationen und Hilfestellungen, wenn du Fragen hast.

ISBN für dein Buch: Unverzichtbar für Verkauf und Auffindbarkeit

Du musst deinem Buch eine ISBN zuordnen, damit es eindeutig identifizierbar ist. Ohne diese Nummer ist es kaum möglich, dass es in den Buchhandlungen oder den Onlineshops angeboten wird. Daher ist die ISBN ein unverzichtbarer Bestandteil des Verkaufsprozesses. Die ISBN dient nicht nur dazu, dein Produkt zu identifizieren, sondern ermöglicht auch ein einfaches Auffinden in der Datenbank der Buchhändler. Zusätzlich kannst du dein Werk über die ISBN auch bei Amazon und Co. veröffentlichen.

KDP und Bookrix am besten bewertet: Autoren mit 2500 Euro Monatsumsatz nutzen KDP

Die Ergebnisse der Befragung von Autoren zur Bewertung ihrer Distributionspartner überraschten nicht: Die meisten bewerteten KDP und Bookrix mit „gut“. Auch die Zufriedenheit mit der Plattform Bookrix war besonders hoch, was sie zum am besten bewerteten klassischen Distributor machte. Dagegen hatte XinXii in letzter Zeit einige Probleme und rutschte in der Bewertung auf 4,2 ab.

Das Ergebnis der Befragung war eindeutig: Unter den Selfpublishern mit mindestens 2500 Euro Monatsumsatz gibt es niemanden, der KDP gar nicht nutzt. Dies ist keine große Überraschung, da KDP der größte Distributor auf dem Markt ist und sich der Großteil der Autoren an ihn wendet, um ihre Werke zu veröffentlichen. Die Autoren profitieren dabei von einer leicht zu bedienenden Plattform, einer großen Auswahl an Formaten und vor allem von den höheren Einnahmen, die KDP im Vergleich zu anderen Anbietern bietet.

Veröffentliche Bücher & mache mit deinen Werken Gewinn

Du hast vielleicht schon mal darüber nachgedacht, Bücher zu veröffentlichen und mit deinen Werken Geld zu verdienen? Das ist durchaus möglich, aber es ist nicht ganz einfach, einen Gewinn aus dem Verkauf deiner Bücher zu machen. Zunächst einmal musst du wissen, dass du beim Verkaufspreis für dein Buch einige Einschränkungen hast. Wenn du zum Beispiel ein sehr dünnes Buch veröffentlichst, kannst du vielleicht 1 bis 2 Euro pro Exemplar verdienen, wenn du dich an den üblichen Preisbereich hältst. Bei dickeren Büchern sinkt der Verdienst aber schnell auf 60 oder 70 Cent oder weniger. Darüber hinaus ist es auch schwierig, die Kalkulation für Bilderbücher zu treffen. Dies liegt daran, dass die Kosten für die Produktion und den Druck höher sind als bei einem normalen Buch. Daher ist es wichtig, dass du deine Kosten sorgfältig kalkulierst, bevor du dein Buch veröffentlichst.

Self-Publishing: 70% Tantiemen & Eigene Vermarktung für Erfolg

Beim Self-Publishing ist es üblich, dass Autoren rund 70 Prozent der Tantiemen erhalten. Somit kann man schon bei ein paar hundert bis tausend verkauften Exemplaren eine gewisse finanzielle Grundlage schaffen. Vor allem, wenn man mehrere Bücher herausbringt. Einige Autoren können sogar davon leben. Mit Self-Publishing kann man seine Bücher selbstständig veröffentlichen und hat somit keine Abhängigkeiten mehr von Verlagen. Man muss sich allerdings selbst um die Vermarktung kümmern. Dazu gehört unter anderem, ein professionelles Cover zu erstellen, das Buch zu bewerben und eine eigene Website zu erstellen. Wenn man sich die Mühe macht, die Bücher zu vermarkten, kann man auf Dauer erfolgreich sein.

Dein Buch zum Bestseller: 100.000 Verkäufe erreichen

Du hast schon mal davon geträumt, dass Dein Buch ein Bestseller wird? Wenn ja, dann solltest Du wissen, dass ein Buch dann offiziell als Bestseller gilt, wenn es mindestens 100.000 mal verkauft wurde. Das ist zwar eine schwierige Marke zu erreichen, aber es ist durchaus machbar. Meistens wird ein Buch dann in Bestseller-Listen aufgenommen, wenn es eine bestimmte Anzahl an Verkäufen erzielt hat. Diese Zahl ist aber von Verlag zu Verlag unterschiedlich und kann einige Male aktualisiert werden. In manchen Fällen sind die Verkaufszahlen so hoch, dass sie in die Bestsellerlisten aufgenommen werden. Daher ist es wichtig, regelmäßig die Listen zu überprüfen und im Auge zu behalten, wie sich Dein Buch verkauft.

Lerne Schreiben! Struktur, Sprache und Techniken

Die gute Nachricht ist: Schreiben lässt sich lernen! Du brauchst nicht das Talent eines Goethe, um ein gutes Buch zu schreiben. Eine gute Struktur und eine klare Sprache können viel ausmachen. Und natürlich kann ein Talent zum Schreiben helfen, um Texte noch besser zu formulieren. Im Grunde geht es darum herauszufinden, wie man Texte konzipiert und wie man sie im besten Fall an die Leser vermitteln kann. Dazu können verschiedene Techniken angewendet werden, wie zum Beispiel die Dramaturgie: Mit Spannungsbögen, Cliffhangern und einer guten Story kannst Du Deine Leser in den Bann ziehen, so dass sie das Buch nicht mehr aus der Handlegen möchten. Wenn Du das Grundprinzip verstanden hast, ist die eigentliche Umsetzung ein Kinderspiel. Mit ein wenig Übung wird es Dir also ganz sicher gelingen, tolle Texte zu schreiben!

Schlussworte

Es kommt ganz darauf an, welche Art von Buch du veröffentlichen möchtest. Wenn du ein Buch mit einem Verlag veröffentlichen möchtest, können die Kosten zwischen 500 und 5.000 Euro liegen. Wenn du ein Self-Publishing-Buch veröffentlichen möchtest, können die Kosten zwischen 100 und 1.000 Euro liegen. Es hängt davon ab, welchen Service du in Anspruch nehmen möchtest und welche Kosten dafür anfallen.

Es sieht so aus, als könnte es ziemlich teuer sein, ein Buch zu veröffentlichen. Es ist wichtig, dass du dir überlegst, was deine Finanzen zulassen, bevor du dich auf die Reise begibst. Am Ende des Tages musst du entscheiden, was für dich am besten funktioniert. Denk daran, es kann eine Menge Geld kosten, aber es kann sich auch lohnen.

Schreibe einen Kommentar